« HOME      Aktuelle Kurse      Dozenten      Workshops      Raumvermietung
 Tanz & Theater im PHYNIX e.V.
  
Tango Argentino -
Modern Dance - Tanztheater - 5 Rhythmen - Zouk -
Authentic Movement -  Zeitgenössischer Tanz - Contact Improvisation - BMC - Kindertanz - Modern Jazz -  Afrikanischer Tanz - Zumba -
Pilates -  Jam - Tanz 60+ -
Tanz & Theater im PHYNIX e.V.
...
phynix tango
phynix modern
phynix mix

DOZENTEN IM PHYNIXtanzt


Folgende Dozenten bieten regelmäßige Kurse und Workshops im PHYNIXtanzt an. Bitte erfagen Sie detailierte Informationen zu Kursen, Workshops oder Kosten vorrangig direkt bei den Dozenten. Für die einzelnen Kursangebote sind alleinig die jeweiligen Anbieter inhaltlich und rechtlich verantwortlich.



 
 

Sibylle Günther – Collage Moderne


Modern Dance, Zeitgenössischer Tanz, Tanztheater




Mehr Infos & Kontakt:

www.collage-moderne.de
Email Sibylle Günther

Tel. 030/691 41 96




Tanztheater Collage Moderne - Sibylle Günther
 
Sibylle Guenther Sibylle Günther ist Tänzerin und Choreographin. 
Schon als Kind kam sie zum Kinderballett in Bremen, wirkte im Theater und und im Fernsehen mit.
Ihre Ausbildungen als Tänzerin erhielt sie im "Tanzforum Oldenburg" (Modern Jazz), "Milton's" / Berlin (Musical).
Es folgten Weiterbildungen und Projekte in Modern Dance & Zeitgenössischem Tanz & Tanztheater.
Die Ausbildung zur Choreographin im Modern Dance erhielt sie bei "Flying Turtles" / Tanztangente Berlin & USA. 


Sie arbeitet vorwiegend in freien Produktionen in Berlin, Deutschland und den USA, wie z.B. "Herzog Blaubart's Burg", "Warteschleifen", "Was geschah wirklich?", "Global Water Dances". Weiterbildungen im Bereich Schauspiel, Körpersensibilisierung (BMC, Yoga) sowie Projekte zusammen mit renomierten Dozenten und KünstlerInnen unterschiedlicher Genres bereichern ihr tänzerisches Spektrum. 1997gründete sie das Tanztheater Collage Moderne – u.a. entstanden die Stücke "Changes", "Pantha Rhei", "Tan Go On", "Liaison Urbane".„COUNTenTERMS“, "Urban Odyssee", "same person tomorrow?" mit „JoyFull Choices" & "The Living Road”. "Tanz trifft Wissenschaft - Wissenschaft trifft Tanz", Global Water Dances Berlin und vieles mehr.


Ihr Stil ist geprägt von Techniken des Modern Dances (besonders Humphry Limône), des Zeitgenössischen Tanzes, aber auch von Modern Jazz und Afrikanischem Tanz. In den Choreographien und im Unterricht geht es nicht allein um Technik, sondern gerade um das Verständnis und die individuelle Interpretation der Bewegungen zusammen mit Musikalität. Bezeichnend für sie ist ihr hoher Lernanspruch an jeden einzelnen. Die TeilnehmerInnen werden dabei in ihrer Persönlichkeit gezielt gefördert.
Auch in Einzelstunden wirkt sie als Coach für individuelle Fragen nach Ideen, Technik, Interpretation und Choreographie.

Sibylle Günther - Unterricht

In dem wöchentlich stattfindenden Projektkurs des
Tanztheaters Collage Moderne werden spezielle tanztheatralische Themen untersucht.
Wie schon häufig erfolgt, kann die Realisierung eines Tanztheaterstückes zusammen mit ambitionierten Amateurtänzern und professionellen Tänzern unterschiedlicher Stilrichtungen entstehen.

Seit 2005 organisiert Sibylle das Studio, 2015 hat sie es übernommen.
In dem im Studio viel Kreatives gestaltenden Verein
"Tanz & Theater im PHYNIX e.V." ist sie 1.Vorsitzende.

 


Guilia Amici

Kreativer Kindertanz


Mehr Infos & Kontakt:
giulia.amici[ÄT]libero.it

 
GiuliaAmici_Photo_10x8.JPG Guilia Amici  (Italien, 1983)
Tänzerin, Tanzlehrerin, Sportlehrerin und Pilateslehrerin.

Sie hat Bewegung und Sportwissenschaften in Rom studiert (Bachelor, 2009). Neben dem Studium hat sie sich intensiv mit Tanz beschäftigt und u.a. als Tänzerin an der Forschungsgruppe der Universität I.U.S.M. (Sportwissenschaften, Rom) mitgewirkt.
Nach dem Studium hat sie ihre Kenntnisse in die Kreative     Bewegung (für Kinder von 3 bis 5 Jahren, Methode nach       Garcia-Plevin®) vertieft.

   

Von 2005 bis 2012 war sie als Psychomotoriklehrerin (Kinder 3-5 Jahre alt) im Sportzentrum A.D.G. Agorà Sportverein und als Tanzlehrerin (6-10 Jahre und 13-14 Jahre) von 2010 bis 2014 im Sportzentrum “RomaUno” in Rom tätig.
2013 war sie Sportlehrerin in der Grundschule “E.Biagi”in Rom. Das Projekt wurde durch das C.O.N.I (Nationales Olympisches Komitee) und M.I.U.R. (Bildungsministerium) gefördert.

Als Tänzerin hat Giulia Amici mit der italienischen Tanzkompanie Aleph (2010-2012), als Gast Tänzerin für MK Company in Rom und Clancarnal Dance Company von Gabriella Maiorino in Amsterdam und Amiens (F) mitgewirkt.

In den letzten Jahren hat sie ihre Kreation in Zusammenarbeit mit dem Bildhauer Stephan Andreas in verschiedenen Festivals in Berlin und Amsterdam dargestellt.
Bewegung und Tanz ermöglichen nicht nur das Erleben von Ganzheit in der harmonischen Verbindung von Körper und Seele, sondern zugleich werden Fantasie und Kreativität gefördert und das Selbstvertrauen der Kinder gestärkt. Der Tanz als Kommunikationsmittel verbindet den emotionalen und sozialen Zustand, um ein besseres Verständnis für die eigenen Bedürfnisse und die von anderen zu entwickeln.



Rossella Canciello


Contemporary Dance & Improvisation


Mehr Infos & Kontakt:

rossellyna[AT]hotmail.com

 

Rosella Canciello

Rossella Canciello - geboren 1973 in Napoli / Italien - studierte Ballett & Modern Dance von 1983 bis 1993 mit Abschluss in Naples. Danach hat sie ihre Kenntnisse mit Lehrern wie D.Zambrano, I.Wolfe, C.Carlson und S.Linke vertieft.

Von 2004-2007 arbeitete sie in "Macht das was?" - eine Choreografie von Susanne Linke für die italienische Company Versiliadanza.


Sie arbeitete in mehreren Tanzcompanien, aber seit 1999 ist sie hauptsächlich als Tänzerin und Choreographin bei der italienischen Company "BorderlineDanza".
Seit 2006 arbeitet sie mit Luca Canciello (Musiker und Komponist) zusammen.
Seit 2012 tanzt sie in "Parsifal" an der Deutschen Oper / Berlin. 2013 war sie Assistentin und Interpretin bei Workshops mit Susanne Linke in Italien und Spanien gearbeitet.
Zurzeit lebt sie in Berlin und arbeitet an mehreren Projekten als Tänzerin und Choreographin, neben ihrem Engagement als ein Dozentin.
Ihren Projekten hat sie auf diversen Festivals gezeigt - 100° / Berlin, Tanznacht Berlin, Lange Nacht der Opern und Theater und 639 Kilo Tanz-Festival.
Seit Juli 2014 ist sie als Choreographische Assistenz und Tänzerin bei "Metamorphosi", einer Co-Produktion zwischen BorderlineDanza Company (Itlay) und Arabesque Dance Company (Vietnam).


 

Raffaella Galdi

Contemporary Dance



Mehr Infos & Kontakt:

www.raffaellagaldi.com
    www.incorpo.com

In Corpo

 
Raffaella Galdi Raffaella Galdi (Italien, 1973) wohnt Berlin. Sie ist Choreographin, Tänzerin und Lehrerin. Gründerin und künstlerische Leiterin ihrer Kompanie InCorpo, einer offenen Struktur, die im Feld des Zeitgenössischen Tanzes in Beziehung mit Bildender Kunst arbeitet.
Ihre Hauptinspirationsquelle ist der Körper, physische Erfahrung und Ausdruck. In ihrer choreographischen Arbeit bildet Tanz die Grundlage sowie als Brücke zu Sound, Text/Worten und Plastisch-Bildender Kunst.

Sie hat einen Tanz pädagogischen Ansatz entwickelt, eine spezifische
Methode zur Arbeit mit dem Körper, zur Bewegungsexploration und zur Generierung
von Tanzmaterial. Sie choreographiert und unterrichtet freiberuflich sowie für Theater
und Tanzkompanien, für Professionelle und Schüler. 

Als Tänzerin hat Raffaella Galdi in der Kreation neuer Performance Arbeiten mitgewirkt
und für zahlreiche Choreografen performt, u.a. LaborGras, Christoph Winkler, Ingo
Reulecke. Sie war Mitglied der belgischen Companie Thor (1997-1999), der
niederländischen Het Spui Theater company (2000), der in Berlin basierten Cie. Toula
Limnaios (2002-2003) und der luxemburgischen Kompanie Unit Control (2003-2005).

Ihre Ausbildung in klassischem und modernem Tanz erhielt sie an der Rotterdamse
Dansacademie in Rotterdam, Niederlande (1995-97), wo sie ihr Diplom in Modern
Dance abschloss, sowie an der Ecole de Danse Rosella Hightower in Cannes,
Frankreich (1994-95). Ebenso studierte sie Kunst an der Kunsthochschule in Genua,
Italien (1987-91), wo sie ihr Diplom in Bildender Kunst erhielt.

 

 Antja Kennedy

Connected Training
                          -Training Connections
Bartenieff Fundamentals



Mehr Infos & Kontakt:

akennedy@laban-ausbildung.de    
    Tel.: 030-5228 2446
 
AntjaKennedy Antja Kennedy  ist seit 1982 freischaffende Tanz- und Bewegungspädagogin, Tänzerin und Choreographin. Sie ist Mitgründerin der Tanzfabrik Berlin und arbeitete über 10 Jahre in der Company und Schule. 2000-13 bildete sie beim impuls, Bremen Tanzpädagogen aus.
Im SS 2003 war sie Gastprofessorin an der Universität Hamburg. Seit 1990 Lehrerin und seit 1995 Direktorin der EUROLAB Zertifikatprogramme für Laban/Bartenieff Bewegungsstudien (www.laban-ausbildung.de).


In 2010 ist ihr Buch „Bewegtes Wissen - Laban/Bartenieff-Bewegungsstudien verstehen und erleben“ beim Logos Verlag erschienen.


 

Authentic Movement - mit Gabi Knabe

   

Authentic Movement - mit Gabi Knabe

Mehr Infos & Kontakt:

Tel.: 030 / 444 05 95


Heike Kuhlmann

Contact-Improvisation,
BMC / Somatic Movements,
Morning Moving, Family-Jam, Jam




Mehr Infos & Kontakt:
Tel.: 0176/234 99 496

www.heikekuhlmann.net
Email Heike Kuhlmann

 
Heike Kuhlmann Bewegung und Tanz waren seit ihrem vierten Lebensjahr, wo sie einen Abstecher in die Ballettwelt machte, ein sehr wichtiger Teil ihres Lebens. Auf der Suche nach einem ganzheitlichen Verständnis von Bewegung und Tanz probierte sie viele verschiedene Bewegungsformen (u.a. Karate, Aikido) und Tanzstile (u.a., Afro, Contact, Release, Jazz,…) aus und die ihren heutigen Bewegungsstil formen.

INTEGRATIVE BODYWORK & MOVEMENT THERAPY bei Linda Hartley (IBMT); Infant Movement Developmentals, BodyMindCentering®, Authentic Movement, Somatic Psychology - 2003-2006; MA PERFORMANCE STUDIES, Pathway Choreography, Bretton Hall – University of Leeds - 2004-2005; Studium der Fächer SPORT & BIOLOGIE an der FU Berlin, Schwerpunkt: Gymnastik/Tanz - 1993-2003; Ausbildung zur LEHRERIN FÜR KREATIVEN KINDERTANZ UND TANZ FÜR JUGENDLICHE bei Leanore Ickstadt, Tanztangente, Berlin - 2001-2002; Fortbildung„BODYMINDPERFORMANCETANZ-TRAINING“ bei Horst Viral, Ingo Reulecke, Bettina Mainz - 2001; Studium des kubanischen Contemporary Modern dance und afro-kubanischen Tanzes am teatro nacional, Havanna, Kuba - 2000

In meiner Arbeit möchte ich die Menschen darin unterstützen, dass Ihr Körper Ihnen ermöglicht, all die Dinge zu machen, die gewünscht sind oder aber auch bei körperlichen Einschränkungen herauszufinden, wie damit umgegangen werden kann. Wo sind es wirklich Einschränkungen und wo eröffnen sich vielleicht neue Wege? Körperarbeit und Bewegung helfen, die Kanäle zu uns selbst wieder zu öffnen und eine Präsenz im Körper aufzubauen, die uns die Möglichkeit gibt, in allen Situationen authentisch und für uns adäquat zu reagieren.

 

Jan Lachenmayer

 

Partnering Research Lab
       & Zouk Performance Class



Mehr Infos & Kontakt:

Tel.: 0163 88 200 99
JSL.message[ÄT]gmail.com 
www.modernzouk.com
 
Jan Lachenmayer Für Jan war Tanz schon früh ein essentieller Bestandteil seines Lebens. Bei Paulo Lopes lernte er Capoeira und brasilianische Solotänze wie Axé, Samba-Reggae, Afro und Samba no pé. Xavier Reese prägte ihn maßgeblich im Modern Dance. 2008 kam er mit brasilianischem Zouk in Kontakt, dieser weckte seine Leidenschaft für Paartanz, die ihn bis heute festhält. Als Künstler tritt er bei Festivals und Kongressen im Bereich Zouk auf und gibt international Workshops.


Jan veranstaltete als Mitgründer und Geschäftsführer von ProZouk UG, von 2010 bis 2012 jährlich den Internationalen Zouk Kongress Berlin. Er ist Gründungsmitglied von Dança Alegria e.V. – Zentrum für brasilianisch-lateinamerikanische Tänze und leitete mehrere Jahre dessen Vorstand.


Hella Niesytka

Modern-Jazz, Tanz Fitness, Pilates, Rückenschule


Mehr Infos & Kontakt:
Tel.: 030 / 694 81 05

www.hellaniesytka.de
Email Hella Niesytka

Hella Niesytka-Modern Jazz und mehr

 
Hella Niesytka Hella Niesytka erhielt ihre Ausbildung zur staatl.gepr. Gymnastiklehrerin an der Sportschule des LSB Berlin. Im Anschluss folgten intensive Tanzstudien in Jazz, Modern und Ballett bei Gayle Mc Kinney ( Dance Theatre of Harlem ) und D.M. Griffith und anderen renommierten Lehrern im In- und Ausland.

Als Tänzerin und/ oder Choreographin hat Hella Niesytka bei verschiedenen Festivals, Tanztagen und Aufführungen mitgewirkt. Erfahrung in der Lehrtätigkeit sammelte Sie bei Studios, Institutionen der Erwachsenenbildung , Kultureinrichtungen etc..Oft sind aus diesen Kursen oder Fortbildungsveranstaltungen Projekte entstanden, die im Rahmen von Kulturveranstaltungen gezeigt worden sind. Ihr Schwerpunkt liegt in der professionellen Arbeit mit Laien.

Neben dem künstlerischen Aspekt ihrer bewegungspädagogischen Arbeit hat der gesundheitsorientierte Präventionsbereich in den letzten Jahren mehr Bedeutung erhalten.Mehrere gesundheitsorientierte Bewegungsangebote können von den Krankenkassen bezuschusst werden. Als Rückenschullehrerin bietet Sie berufsbezogene und zielgruppenorientierte Schulungen und Kurse an, ebenso als Beraterin für kinästhetische Mobilisation in der Pflege . Seit 2008 unterrichtet Sie auch die von Joseph Pilates entwickelte Trainingsmethode.

 

 

Claudia Schadt

TANZ & IMPROVISATION FÜR ÄLTERE TANZBEGEISTERTE



Mehr Infos & Kontakt:
e-mail:  claudiaschadt[AT]web.de
Tel: 030-694 02 76


Claudia Schadt- Tanz für Ältere


 
Tanz für Ältere- mit Claudia Schadt Claudia Schadt, Tanzpädagogin und Choreografin
Ausbildung in Modern Dance und Körperarbeit bei internationalen Lehrern, in Kindertanzpädagogik bei Leanore Ickstadt. Tänzerin in Berliner Tanz -und Schauspielprojekten. Seit 1987 Unterricht und Choreografien für Erwachsene, Kinder und Jugendliche in Tanzstudios, Kitas, Schulen und Theater.


Körperfreundliches Training mit Elementen aus Modern-und Releasetechnik, Bewegungsentwicklung, BMC und Pilates. Einfache Übungen am Boden, um den Körper wahrzunehmen und zu entspannen. Komplexere Sequenzen, die Durchlässigkeit und Verbindungen erspürbar machen, Flexibilität und Kraft entwickeln und zu einem organischen Bewegungsfluss bis ins Stehen und durch den Raum führen.

Tänzerische Kombinationen trainieren Balance und Körpergedächtnis und erweitern das Bewegungsrepertoire.

Improvisationen mit Themen aus Kreativem Tanz, bildender Kunst und Rhythmus bis hin zum Tanzen mit Requisiten betonen die Lust an Spielerischem und individuellem tänzerischen Ausdruck. Für Neugierige mit etwas Bewegungserfahrung, die sich ohne Leistungsdruck in vertrauensvoller Atmosphäre im Tanz wieder oder neu erleben wollen.


Anja Schäplitz


Pilates

Mehr Infos & Kontakt:

anjaschaplitz[AT]gmail.com,  
 Tel.:  0152 564 784 91

 

 
Anja Schäplitz  Anja Schäplitz - Tänzerin, Tanzpädagogin, Pilates Trainerin


Anja unterrichtet Tanz in Kindergärten, Schulen und Tanzstudios wo sie gemeinsam mit den Kindern Tanz-und Tanztheaterstücke erarbeitet und choreografiert. Die Lust, sich tänzerisch auszudrücken sowie der Spaß an der Bewegung sind Leitmotive ihres Unterrichts.



Guy Shemer


Authentic Movement

Mehr Infos & Kontakt:

space2bguy[ÄT]gmail.com    
    Tel.: 0159-03002133

 

 
GuyShemer_g4bw_2017.jpg
Guy Shemer
is a Qi gong teacher, and a movement and sound artist and healer, working also with Singing bowls. He has studied the Grinberg method and guided Imagery, Butoh and BMC, and enjoys exploring the nature of who we are, through different modalities such as Authentic Movement, meditation and Self inquiry.






Astrid da Silva


Zumba

Mehr Infos & Kontakt:

azzidasilva[ÄT]gmx.de
 

 

 
Zumba_A.dSilva_WestSideStory.jpg
Astrid da Silva 
studierte an der Universität von Kapstadt, Südafrika.
Ihr Studium beinhaltete Ballett, Choreographie, Choreologie, Anatomie, Tanzpädagogik, Tanz Ethnologie, Musiktheorie,
Tanz- und Kunstgeschichte.
Die Tanzstile, die Astrid lernte, sind Flamenco, Modern Dance, Jazz Dance, europäische Folklore, afrikanische und indische Tanzformen. Bereits während ihres Studiums, tanzte Astrid bei der Flamenco Tanzgesellschaft, Las Gitanas.




1990 begann ihre Laufbahn als Tänzerin in Südafrika bei der NAPAC Ballet Company, wo sie in Produktionen wie Schwanensee, Giselle, Romeo & Julia und Coppélia tanzte. Die ersten Engagements als Solo Tänzerin fanden 1992 in Europa im Diogenis Palace und Rex Theater in Athen statt. 1994 kam Astrid nach Berlin und wirkte anschließend im deutschsprachigen Raum bei bekannten Musical Produktionen wie West Side Story, Evita, Shakespeare and Rock & Roll (u.a. als Dance Captain) und bei Stars in Concert sowie bei Fernseh-und Musik Video-Produktionen mit. 1999 choreographierte Astrid ein Musical mit Namen "Tower of Ecstasy". Darüber hinaus nahm sie an diversen Musiktheater-Produktionen auf Kreuzfahrtschiffen, wie der Aida, MS Berlin und Aegean Dolphin teil.
Ab 2002 unterrichtete Astrid, neben ihrer Tätigkeit als Tänzerin und Choreographin, an diversen Ballett- und Tanzschulen in Berlin, u.a. bei Atelier de la Danse, Studio B. und Vivace. In 2008 arbeitete sie als Dozentin und Choreographin für ein staatlich gefördertes Tanzprojekt "Jikeleza – Chance to Dance", mit Kindern aus den Townships von Kapstadt.
Seit 2010 ist Astrid zertifizierte Trainerin für Zumba (alle Formate). In 2013 absolvierte sie mehrere Weiterbildungen, um Kursformate von Madonnas Hard Candy Fitness Konzept zu unterrichten und in 2014 kam Pound Rockout Workout hinzu. Bei der Eröffnung von Madonnas erstem Berliner Fitness Studio hatte Astrid die einmalige Chance zusammen mit Madonna als Tänzerin aufzutreten.

Der Ansatz, den Astrid anstrebt in all ihren Kursen zu vermitteln, ist die Liebe und Leidenschaft zum Tanzen, gemeinsam Spaß zu haben und voneinander zu lernen sowie eine Vielfalt an Tanzstilen zu praktizieren, die alle Tanzbegeisterten gleichermaßen inspirieren.
Neben Zumba umfasst Astrids Kursprogramm: Ballet, Jazz Dance, Broadway Musical, Urban-Ethno Fusion, Streetdance, Kindertanz, Bodyshaper, Cardio & Shape, Stretch & Relax, WSG, Pound Rockout Workout und Hard Candy Fitness Formate, wie ATS Cardio Dance, Engine und Strength in Heels.


 

Astrid Weiske


Tango Argentino



Mehr Infos & Kontakt:

www.tango-astrid.de
Email Astrid Weiske

Tel. 030/747 877 80
Mobil: 0174/944 47 88





 
Tango Argentino mit Astrid Weiske Seit mehr als 12 Jahren tanzt und studiert Astrid Weiske Tango Argentino und ist mittlerweile weltweit bekannt und geachtet für ihr excellentes Führen. Ihr Tanz ist geprägt von starker und sensibler Führung, großer Kreativität in der Improvisation und musikalischen Interpretation. Astrid tanzt und unterrichtet beide Rollen und ist bekannt als Tänzerin beider Stilrichtungen - Milonuero und Nuevo.

Seit 2005 unterrichtet sie in Berlin Kreuzberg im PHYNIXtanzt, ist unterwegs als Gastlehrerin in Deutschland und folgte Einladungen nach New York, San Francisco, oder Kopenhagen.


Maßgeblich beeinflusst haben Ihr tiefes Verständnis für den Tango, ihren Tanz- und Unterrichtsstil, vorallem die intensive und kontinuierliche Arbeit über Jahre mit: Brigitta Winkler, Gustavo Naveda y Giselle Anne, Cecilia Gonzalez, Chicho Frumboli, Pablo Pugliese y Noel Strazza oder Tomas Howlin.

Ihr Unterrichtsstil basiert auf Achtsamkeit, Analyse der natürlichen Bewegung in Kombination mit Struktur, Technik, der Verbindung im Paar und musikalische Interpretation. Ihr Ziel ist es einen konstanten, gemeinsamen Dialog zwischen Führenden und Folgenden zu etablieren, in Verbindung zur Musik. Ihre Erfahrungen mit Körperarbeit und Contact Improvisation fliessen in ihren Unterricht ein.

Aufgeschlossenheit für neue Aspekte im Tango Argentino und Verbindung mit Tanzformen z. B. Modern Dance vorallem aber Contact Improvisation sind ihr wichtig. Gemeinsam mit unterschiedlichen TänzerInnen arbeitet sie an choreografischen Interpretationen und Tanztheaterprojekten und bietet neben den regelmäßigen Kursen auch Workshops zu verschiedenen Themen und Aspekten innerhalb des Tangos im PHYNIXtanzt an.

queertango    mit Astrid Weiske   im TV


Brigitta Winkler


Tango Argentino

 


Mehr Infos & Kontakt:

www.brigittatango.de
Email Brigitta Winkler.

Tel. 030/693 61 09
 
Brigitta Winkler Brigitta Winkler lebt in Berlin und New York. Sie studierte in Berlin Ballet and Modern Dance. 1980 entdeckte sie Tango Argentino. 1985 Aufenthalt in Paris. Auftritte im Troittior de Buenos Aires, Paris. Anschliessend Tour und Auftritte in Montreal und Toronto. Regelmässige Studienaufenthalte in Buenos Aires. Unterricht bei Juan Carlos Copes, Antonio Todaro, Pepito, Gustavo Naveira und Eduardo Arquimbau.


1987 gründete sie zusammen mit ihrer Tanzpartnerin Angelika Fischer das Studio Tanzart in Berlin. Als Frauentanzpaar arbeiten sie u.a. mit dem Klaus Gutjahr Ensemble oder mit Juan Jose Musalini jun. Seit 1995 ist sie auch Tangolehrerin im New Yorker Dance Manhattan Studio. Neben ihrer Tätigkeit als Tanzlehrerin und Tänzerin erarbeitete sie folgende Choreographien 1993: Tango Marathon im Theaterhaus Stuttgart, 1995: .Tango Vision - Podewil, Berlin, 1996: Tango Mundo - Podewil, Berlin, 1996-2001; Tango Mujer -Symphonie Space, Town Hall, New York, Podewil, Berlin und Dance Festival Colorado.

Von 1991-1995 absolvierte sie ein Training in Body Mind Centering mit Bonnie Bainbridge Cohen, in Amherst, Mass. 2000-2002 studierte sie authenic movement im Naropa Institut in Boulder ,Co. Ihre Arbeit speziell Unterricht ist massgeblich beeinflusst von ihren Studien. 2001 erhielt sie das Stipendium für Choreographie von der Djerrassi Foundation, Kalifornien.

2005-2014 war sie Inhaberin des Studios "PHYNIXtanzt", Studio für Tango Argentino, Modern Dance und mehr


Fortbildungen


DGT - Tanztherapie Weiterbildung
Deutsche Gesellschaft für Tanztherapie


dgt_logo


  Weiterbildungsseminare in Tanztherapie.

Die Weiterbildung erfolgt in Form von Wochen- und Wochendseminaren.

Informationsveranstaltungen und Einführungsseminare, die im PHYNIXtanzt stattfinden,  werden unter "Workshops"  bekannt gegeben.


Infos & Kontakt:
Deutsche Gesellschaft  für Tanztherapie e.V.
Königsberger Str. 60,  50259 Pulheim

Tel.:  02234 83008   |    dgt.office[ÄT]t-online.de   |    www.dgt-tanztherapie.de


Laban- Bartenieff
Antja Kennedy


Mehr Infos & Kontakt:

akennedy@laban-ausbildung.de    
    Tel.: 030-5228 2446
 
AntjaKennedy Antja Kennedy  ist seit 1982 freischaffende Tanz- und Bewegungspädagogin, Tänzerin und Choreographin. Sie ist Mitgründerin der Tanzfabrik Berlin und arbeitete über 10 Jahre in der Company und Schule. 2000-13 bildete sie beim impuls, Bremen Tanzpädagogen aus.
Im SS 2003 war sie Gastprofessorin an der Universität Hamburg. Seit 1990 Lehrerin und seit 1995 Direktorin der EUROLAB Zertifikatprogramme für Laban/Bartenieff Bewegungsstudien (www.laban-ausbildung.de).


In 2010 ist ihr Buch „Bewegtes Wissen - Laban/Bartenieff-Bewegungsstudien verstehen und erleben“ beim Logos Verlag erschienen.