Tango Argentino

Astrid Weiske

29.04.2024

Seit mehr als 20 Jahren tanzt und studiert Astrid Weiske Tango Argentino und ist mittlerweile weltweit bekannt und geachtet für ihr excellentes Führen. Ihr Tanz ist geprägt von starker und sensibler Führung, großer Kreativität in der Improvisation und musikalischen Interpretation. Astrid tanzt und unterrichtet beide Rollen und ist bekannt als Tänzerin beider Stilrichtungen – Milonuero und Nuevo.

Seit 2005 unterrichtet sie in Berlin Kreuzberg im PHYNIXtanzt, ist unterwegs als Gastlehrerin in Deutschland und folgte Einladungen nach New York, San Francisco, oder Kopenhagen.

Maßgeblich beeinflusst haben Ihr tiefes Verständnis für den Tango, ihren Tanz- und Unterrichtsstil, vorallem die intensive und kontinuierliche Arbeit über Jahre mit: Brigitta Winkler, Gustavo Naveda y Giselle Anne, Cecilia Gonzalez, Chicho Frumboli, Pablo Pugliese y Noel Strazza oder Tomas Howlin.

Ihr Unterrichtsstil basiert auf Achtsamkeit, Analyse der natürlichen Bewegung in Kombination mit Struktur, Technik, der Verbindung im Paar und musikalische Interpretation. Ihr Ziel ist es einen konstanten, gemeinsamen Dialog zwischen Führenden und Folgenden zu etablieren, in Verbindung zur Musik. Ihre Erfahrungen mit Körperarbeit und Contact Improvisation fliessen in ihren Unterricht ein.

Aufgeschlossenheit für neue Aspekte im Tango Argentino und Verbindung mit Tanzformen z. B. Modern Dance vorallem aber Contact Improvisation sind ihr wichtig. Gemeinsam mit unterschiedlichen TänzerInnen arbeitet sie an choreografischen Interpretationen und Tanztheaterprojekten und bietet neben den regelmäßigen Kursen auch Workshops zu verschiedenen Themen und Aspekten innerhalb des Tangos im PHYNIXtanzt an.

Brigitta Winkler

28.04.2024

Brigitta Winkler lebt in Berlin und New York. Sie studierte in Berlin Ballet and Modern Dance. 1980 entdeckte sie Tango Argentino. 1985 Aufenthalt in Paris. Auftritte im Troittior de Buenos Aires, Paris. Anschliessend Tour und Auftritte in Montreal und Toronto. Regelmässige Studienaufenthalte in Buenos Aires. Unterricht bei Juan Carlos Copes, Antonio Todaro, Pepito, Gustavo Naveira und Eduardo Arquimbau.

1987 gründete sie zusammen mit ihrer Tanzpartnerin Angelika Fischer das Studio Tanzart in Berlin. Als Frauentanzpaar arbeiten sie u.a. mit dem Klaus Gutjahr Ensemble oder mit Juan Jose Musalini jun. Seit 1995 ist sie auch Tangolehrerin im New Yorker Dance Manhattan Studio. Neben ihrer Tätigkeit als Tanzlehrerin und Tänzerin erarbeitete sie folgende Choreographien 1993: Tango Marathon im Theaterhaus Stuttgart, 1995: .Tango Vision – Podewil, Berlin, 1996: Tango Mundo – Podewil, Berlin, 1996-2001; Tango Mujer -Symphonie Space, Town Hall, New York, Podewil, Berlin und Dance Festival Colorado.

Von 1991-1995 absolvierte sie ein Training in Body Mind Centering mit Bonnie Bainbridge Cohen, in Amherst, Mass. 2000-2002 studierte sie authenic movement im Naropa Institut in Boulder ,Co. Ihre Arbeit speziell Unterricht ist massgeblich beeinflusst von ihren Studien. 2001 erhielt sie das Stipendium für Choreographie von der Djerrassi Foundation, Kalifornien.

2005-2014 war sie Inhaberin des Studios „PHYNIXtanzt“, Studio für Tango Argentino, Modern Dance und mehr